Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/natascha-in-schweden

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bald geht es los..

Hallo!

Jetzt wird es langsam ernst...
Habe mir nochmal kurz ein bisschen Zeit genommen, dass ich vor dem Flug noch was schreibe..
Sachen sind so gut wie gepackt - ich hoffe, ich habe an alles gedacht!

So richtig aufgeregt bin ich komischerweise noch nicht. Ich denke, das kommt, wenn wir auf dem Weg zum Flughafen sind.
Vielen Dank Irk, dass du mich wieder fährst! Das ist echt super!

Und dank Sabrina, habe ich jetzt auch was schönes zu lesen. Werde ich sicher brauchen, wenn ich die ersten Morgende immer fast eine Stunde mit dem Bus zur Uni brauche!

Oh, da fällt mir ein, ich brauche noch Zahnpasta... muss ich mal gucken...

Also dann bis morgen wahrscheinlich!

Eure Natascha

P.S.: Hab dich erkannt, Anika! Vielen Dank für den Eintrag!
2.2.07 13:13


Ankunft und Tag 1 - Elchtouristen

So, da bin ich!
Die neuen Sicherheitskontrollen sind ja echt extrem. Ewig hat es gedauert, bis alle durchgelassen wurden nachdem manche Taschen durchwuehlt oder sogar Hosen geöffnet werden mussten!
Ich kam ohne Piepen durch und Felix durfte seine Bastelschere auch mitnehmen... Nach einer Stunde warten, konnten wir dann auch einsteigen. Es war ziemlich eng im Flieger. Ich sass neben Mareike, die am Fenster sass und ziemlich ängstlich war, was sich während des wackligen Fluges auch nicht gerade legte... Es war wirklich ziemlich "holprig", aber wir hatten uns mit Schwedisch lernen abgelenkt.
Vor uns in der Reihe sass ein Junge, der fliessend Schwedisch und Deutsch sprach und dem wir Fragen stellen konnten.

Die Landung gegen halb acht war allerdings sehr angenehm.
Nach dem wir alle unser Gepäck ziemlich schnell beisammen hatten mussten wir aber noch länger auf alle Mädels warten, die nochmal auf Toilette mussten.. Es gab nämlich nur 2...

Die Busfahrt war sehr langwierig, aber ich habe mich sehr nett mit Morgaine ueber alles mögliche unterhalten und mein leckeres Brötchen gegessen.

Um halb elf sind wir an der Schule angekommen, wo uns alle dann empfangen haben. Wir sind aber relativ zuegig losgefahren... es war ja schon spät und wir waren muede.
Die Strassen nach Odensbacken sind total glatt und wir mussten langsam fahren, brauchten also länger als die ueblichen 20-30 Minuten. Kristina erzählte vom Schulhockezturnier, welches in der Nacht davor stattfand und von dem sie erst um sieben Uhr frueh wieder nach Hause kam!

Angekommen wurden wir auch herzlich von Kristinas Mutter und ihrer Schwester begruesst und sind dann aber nach einer kurzen Unterhaltung und kleinem Rundgang fuer Miriam, die ja das erste Mal hier in Schweden ist, in unser Zimmer gegangen.

Dort steht jetzt statt dem Schreibtisch von Ingemar ein zweites Bett.
Geschlafen haben wir erst spät nach Mitternacht, weil wir noch viel zu quatschen hatten.

Heute morgen bin ich komischerweise schon relativ frueh, nämlich kurz nach 9 aufgewacht, lag dann aber noch bis 10 halb wach, halb schlafend im Bett.
Um halb 12 gabs dann Fruehstueck mit allerlei Brotsorten, natuerlich Knäckebrot, Muesli und Aufstrich.

Danach sind wir in die Natur gefahren, schwer zu beschreiben, aber wie ein Spaziergang durch den Deister zB aber eben in Schweden... Ich habe Fotos gemacht! :P
Das war total cool. Wir sind teils querfeldein durch den Schnee und das Gestruepp gelaufen.
An einer kleinen Lagerfeuerstelle haben wir dann heissen Kakao und Bullar gegessen.
Es ist uebrigens "ueberhaupt nicht" kalt, also gute 4 Grad und auch nicht wirklich windig. Sehr angenehm, wie auch letztes Mal!

Wieder "zu Hause" haben wir unsere Gastgeschenke verteilt. Die Freude war natuerlich gross. Quitte kennen die hier irgendwie gar nicht!

Zum Mittagessen halb vier gab es als Rohkost geriebene Karotten und einen Obst/Gemuese-Salat mit Fleisch, Braune Sosse und Reis. Mir hat es sehr gut geschmeckt.
Zum Nachtisch gab es natuerlich original "Bosse-Vanilleeis"!
Mit Erdbeerhonig, welches ein bisschen wie Shampoo schmeckte..

Danach haben wir uns noch ein wenig unterhalten bevor wir aufbrachen, um Elche zu sehen...
Die Familie meinte, es gäbe ein bestimmtes Gebiet, wo die Chance grösser ist, welche zu sehen und dort wollten wir mit dem Auto hinfahren. Allerdings erst später, da sie bevorzugt im Dunkeln aus dem Wald herauskommen.
Unsere zweistuendige Fahrt war aber erfolglos. Wir sahen nur ein paar Rehe und eine Maus. Die Wege bzw Strassen, die wir langfuhren gingen mitten durch die grossen Wälder hier und es war ziemlich dunkel und teils gruselig..

Jetzt sind wir wieder hier und ich habe mal schnell geschaut, wie 96 gespielt hat.. Das ist ja echt unglaublich! Wie gerne hätte ich das gesehen!

Danke fuer die niedliche Karte, Papa!

vänliga hälsningar
Natascha
3.2.07 20:21


Tag 2 - Sonntags in Örebro

Heute morgen fuhr unser Bus nach Örebro um 10:35h. Kristina wollte mir den Weg zu meinem Praktikumsplatz zeigen und danach wollten wir Mareike und Emma in Wadköping treffen, einem kleinen Altstadtviertel.
Der Weg zur Universität von der Busstation aus ist nicht lang, ich muss nur die Valgatan, die sogenannte "Wallstreet", lang und schon bin ich da.

In Wadköping sind wir nach der kleinen Tour durch ein paar kleinen Ausstellungen, Geschäften und Museen in ein Cafe mit Selbstbedienung gegangen.
Die Tische dort waren sehr gross. An einem konnten mindestens 6-7 Personen sitzen.
Ich habe eine Limo getrunken und ein "Lakrits Boll" gegessen, eine Art Rumkugel aber eben mit Lakritzgeschmack. Sehr interessant!

Von dort aus sind wir durch den Stadtpark in die Innenstadt gegangen, haben Mriam das Schloss und die Karro gezeigt und uf dem Weg unheimlich viele Enten getroffen.
Im Park gab es viele Spielgelegenheiten fuer Kinder.

In der Innenstadt waren sogar ein paar Geschäfte geöffnet, was auch Kristina wunderte.
Wie schon geahnt, trafen wir wenig später auch ein paar bekannte Gesichter mit Thea, Cara, Marie, Julia, Jana und die dazugehörigen Schwedinnen.
Aus Örebro wurden wir um kurz vor Vier von Kristinas Vater mit dem Auto wieder abgeholt, da die Busse sonntags zu selten fahren und wir rechtzeitig zum Finale wieder da waren.

Zu Mittag gab es heute sehr leckere Lasagne mit Rohkost und einem Knäckebrot hinterher..
Als Nachtisch eine Art Himbeerkuchen mit Vanillesosse. Nebenbei lief das Handballspiel... Gott sei Dank war es nicht so spannend, wie das letzte!
Auf jeden Fall sind wir verdient Weltmeister geworden!!!




Morgen nehme ich den Bus um 7:40h. Wahrscheinlich bin ich dann viel zu frueh da, aber der nächste wäre zu knapp..
__________________________

Wie geht es euch in Deutschland?
Franziska war ja wieder gesund, oder?
Lasst mal von euch hören!

LG
Natascha
4.2.07 19:16


Montag in Hannover

Liebe Natascha!

Sodele, jetzt ist die Woche ohne dich schon da. Das Wochenende fällt ja immer etwas aus der Reihe, weil das bin ich ja schon gewohnt, dich mal nicht bei mir zu haben...

Du hattest ja schon richtig Programm! Keine Elche gesehen? Macht nichts.

Am Samstag war ich mit Irk im Garten. Er hat die Plane wieder angebracht, die Kyrill auf dem Gewissen hatte.
Und ich habe angefangen, die Komposte umzuschichten. Hach, das war eine Freude! So richtig warm ist mir geworden auf der Pelle und rund ums Gärtnerherz!

Nachmittags waren wir bei meiner Mutter. Wir haben Opas Keller durchgeforstet und so einiges aussortiert. Irk hat ganz fachmännisch die Messstation abgebaut.

Der Abend klang sehr ruhig aus. Wir haben uns nämlich beide in Wiebkes kundige Hände begeben, zu einer ETO-Massage. Ich war als erste dran und habe mit einer Wärmflasche nachgeruht, bis auch Irk fertig war.

Das war dann auch das ganze Programm für den Tag. Noch ein wenig gemütliches Sofasitzen zu dritt, Musik hören und quatschen und dann rübergeschlendert in die Steigertahlstraße.

Fides hat bei Franziska geschlafen, die ja auch immer allein ist. Thea ist ja schließlich auch in Schweden!

Sonntags waren wir auf einem Brunch zum 50.Geburtstag hier in Linden. (Ahrbergviertel, bei einem Spanier)
Das war total toll!
Wir waren pünktlich zum Endspiel zuhause und haben unsere Weltmeister gefeiert!

du ja auch. Wir haben an dich gedacht. Natascha in Schweden, ob sie wohl englische Kommentare hört oder schwedische? Egal, war toll!

Heute morgen habe ich eine Bewerbung abgegeben und für Mittwoch einen Vorstellungstermin bekommen.
Drück mir mal die Daumen!!!!

Noch eine Nachricht von Tanita, der Personenwaage:
Die kleine Tica wiegt doch tatsächlich 4.7 Kilo.

So, liebe Tochter.
Wir wünschen dir eine tolle Woche!
Wir freuen uns auf Post von dir hier im Block!


Viele liebe Grüße von deiner Mutter!
5.2.07 15:41


Tag 3 - Der 1. Praktikumstag

Hallo!

Oh, das freut mich ja!
Erst kam gar nichts und jetzt soo viele Meldungen auf einmal!
Hört sich ja alles toll an, oder weniger..aber ich komm ja bald wieder! :P
Aber Tica muss was tun!
Schön, dass dir Schwimmen gefällt, Fides! Das ist ja toll!
@Irk: Lies so viel du kannst! Hätte dir auch von mir aus den Link schicken sollen!
@Oma: Danke fuer die netten Gruesse! Das ist hier wirklich was besonderes fuer mich! Ich bin sehr froh, dass ich es mache!
@Papa: Das glaube ich dir! Ich möchte Prag auch sehr gerne mal sehen! Ueberhaupt möchte ich mal nach Tschechien..da ist es bestimmt ganz anders als hier!

Das Handballfinale habe ich auf Schwedisch gesehen mit Bosse und Maria. Wir haben uns ueber Jurasiks Name lustig gemacht wegen Jurassic Park.. :P
Und die vor allem ueber den Bart von Heiner Brand..
War aber echt klasse, das sehen zu können!

Bin gerade hier im Labor am PC.. Lese mir ständig mehr Wissen ueber deren Forschungen an um alles besser verstehen zu können! Jetzt sind gerade alle essen, ich habe schon und da dachte ich, ich schreib mal kurz, wenn auch nicht viel!

Mir geht es bestens hier an der Uni. Es wird sich echt total viel gekuemmert, wie es sein sollte!! Die Sprache ist schon eine kleine Barriere, aber nur von meiner Seite aus, weil ich viele Fachwörter nicht kenne oder eben manches vom Thema her nicht verstehe...deswegen lese ich ja viel im Internet nach!

Heute morgen hat es sehr viel geschneit und es war sehr frisch, -7 Grad. Es liegt ca. 10-15cm Neuschnee. Das freut mich voll, weil ich gern noch Schlitten und Ski fahren wollte...
Die Kälte merkt man gar nicht so! Mir ist warm!

Heute habe ich um 16h Schluss, dann fahre ich zur Karolinska, wo ich Miriam, Kristina und ihren Vater Bosse treffe. Wir fahren dann mit dem Auto in ein grosses Shoppingcenter.

Miriam ist zwar auch nicht unzufrieden mit ihrem Praktikum in der Tanz- und Theaterklasse, aber sie hat sich wesentlich mehr erhofft und ist entsetzt ueber das Verhalten einiger Schueler. Ich hoffe, es wird besser werden fuer sie!

Gestern nach dem ersten Tag hat Herr Burow mich und zwei andere Deutsche auf ein Getränk in einem Cafe eingeladen. Sehr nett! Und wir haben uns ueber den ersten Tag ausgetauscht!

Ich kann hier immer alles mitschauen bei den Experimenten und so, aber ich habe noch nicht genug HIntergrundwissen, um alles zu verstehen. Ich hoffe, das kommt alles noch...ich merke es..

Das Essen hier ist auch toll! Gestern habe ich Nudeln gegessen und heute Reis mit Gulasch. Alleine in der grossen Esshalle, aber man kann viel beobachten.

Gestern habe ich ein Strassenschild gesehen, welches mir irgendwie bekannt vorkam! Es war Syrénvägen, Anika! Dort wohnt doch Anna!
Die Strasse ist soo schön... alles schöne schwedische Einfamilienhäuser! Soll ich mal bei ihr vorbeigehen?? :P
In der Schule habe ich noch nicht nach ihr geschaut!

Oh, jetzt ist es ja wieder ganz schön viel geworden...
Gleich erklärt Ravi, ein Inder, der hier quasi Halbchef ist und nur Englisch spricht, mir einiges ueber Sterilisation von Instrumenten, Fluessigkeiten und so, weil das sehr wichtig ist in der Forschung hier.. Da bin ich mal gespannt!

Hej då!
Natascha
6.2.07 13:13


Dienstag in Hannover

Liebe Natascha!

Das hört sich so an, wie ich mir gedacht habe. Viel Fachchinesisch, und das auf Englisch. Mh, da kann man schon mal den Faden verlieren...
Pass schön auf, dann lernst du was!

Ich war heute morgen bei Mascha, ganz die Frau Saubermann. Hab viel geputzt. Zuhause ging es weiter. Die Fenster im Treppenhaus glänzen jetzt wieder. Heute hat die Sonne ein wenig rausgeschaut und dann war das genau die richtige Arbeit.
Kela musste auch noch dran glauben. Ich hab sie gekämmt.
Opas Werkstattuhr habe ich mitgenommen und heute auch einer gründlichen Reinigung unterzogen. Die hatte mal ein Kabel dran, das ist jetzt irgendwie weg...

Um sechs war ich noch bei der Kleingartenversammlung, um noch ein paar Dinge zu klären.

Allein sind wir heute Abend nicht. Franziska schläft bei uns.

Ich drück dich!

Ganz viele liebe Grüße
Deine Mutter
6.2.07 20:33


Mittwoch in Hannover

Liebe, liebste, allerliebste Natascha!

Heute war viel los, ich komme erst jetzt an den PC.

Der Tag fing an mit einem langen, hellen Spaziergang mit den Hunden. Hier war ein toller Tag, sogar die Sonne hat geschienen.

Zum Frühstücken hatte ich Fides und Franziska da, die ja erst zur dritten mussten. Da fehlen so einige Schüler und Lehrer im Moment!

Bei Mascha war ich, wie geplant und dann ganz schnell wieder nach Hause, um zu meinem Vorstellungsgespräch fertig zu werden. Da hab ich also schnell gekocht und mich fertig gemacht, zwischendurch was gegessen...

Na ja, das Vorstellungsgespräch lief gut. Ich habe mit Schwester Margarete und Frau Witt gesprochen. Sie brauchen mich gleich länger und am besten sofort. Ich wollte ja nur eine halbe Stelle, aber in Frage kommt jetzt eine 30-Stunden-Stelle. Morgen, also Donnerstag und auch am Freitag arbeite ich auf Probe. Ich muss morgens schon um viertel vor sechs da sein, und zwar in Ahlem. Das geht mit dem Rad aber relativ flott. Trotzdem muss ich früh aufstehen und sehen, dass ich alles geregelt kriege.

Meine Uhr habe ich heute schon weggebracht, damit sie eine neue Batterie bekommt. Dann musste ich mir weiße Sachen kaufen. Bei mir ist ja über die Jahre alles immer dunkler geworden.

Drück mir weiter die Daumen, dass die Arbeit was für mich ist und ich was für die Arbeit!

Die Meerschweinchen hab ich heute dann noch ausgemistet und einen Kuchen gebacken, für morgen. Den möchte ich verschenken. Aber ich krieg auch ein Stückchen ab...



Jetzt gucke ich mit Fides gerade DSDS.

Wir freuen uns auf deinen nächsten Bericht!
ich drück dich, und Fides dich auch!

Bis morgen!
Deine Mutter Tatjana
7.2.07 20:31


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung