Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/natascha-in-schweden

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tag 3 - Der 1. Praktikumstag

Hallo!

Oh, das freut mich ja!
Erst kam gar nichts und jetzt soo viele Meldungen auf einmal!
Hört sich ja alles toll an, oder weniger..aber ich komm ja bald wieder! :P
Aber Tica muss was tun!
Schön, dass dir Schwimmen gefällt, Fides! Das ist ja toll!
@Irk: Lies so viel du kannst! Hätte dir auch von mir aus den Link schicken sollen!
@Oma: Danke fuer die netten Gruesse! Das ist hier wirklich was besonderes fuer mich! Ich bin sehr froh, dass ich es mache!
@Papa: Das glaube ich dir! Ich möchte Prag auch sehr gerne mal sehen! Ueberhaupt möchte ich mal nach Tschechien..da ist es bestimmt ganz anders als hier!

Das Handballfinale habe ich auf Schwedisch gesehen mit Bosse und Maria. Wir haben uns ueber Jurasiks Name lustig gemacht wegen Jurassic Park.. :P
Und die vor allem ueber den Bart von Heiner Brand..
War aber echt klasse, das sehen zu können!

Bin gerade hier im Labor am PC.. Lese mir ständig mehr Wissen ueber deren Forschungen an um alles besser verstehen zu können! Jetzt sind gerade alle essen, ich habe schon und da dachte ich, ich schreib mal kurz, wenn auch nicht viel!

Mir geht es bestens hier an der Uni. Es wird sich echt total viel gekuemmert, wie es sein sollte!! Die Sprache ist schon eine kleine Barriere, aber nur von meiner Seite aus, weil ich viele Fachwörter nicht kenne oder eben manches vom Thema her nicht verstehe...deswegen lese ich ja viel im Internet nach!

Heute morgen hat es sehr viel geschneit und es war sehr frisch, -7 Grad. Es liegt ca. 10-15cm Neuschnee. Das freut mich voll, weil ich gern noch Schlitten und Ski fahren wollte...
Die Kälte merkt man gar nicht so! Mir ist warm!

Heute habe ich um 16h Schluss, dann fahre ich zur Karolinska, wo ich Miriam, Kristina und ihren Vater Bosse treffe. Wir fahren dann mit dem Auto in ein grosses Shoppingcenter.

Miriam ist zwar auch nicht unzufrieden mit ihrem Praktikum in der Tanz- und Theaterklasse, aber sie hat sich wesentlich mehr erhofft und ist entsetzt ueber das Verhalten einiger Schueler. Ich hoffe, es wird besser werden fuer sie!

Gestern nach dem ersten Tag hat Herr Burow mich und zwei andere Deutsche auf ein Getränk in einem Cafe eingeladen. Sehr nett! Und wir haben uns ueber den ersten Tag ausgetauscht!

Ich kann hier immer alles mitschauen bei den Experimenten und so, aber ich habe noch nicht genug HIntergrundwissen, um alles zu verstehen. Ich hoffe, das kommt alles noch...ich merke es..

Das Essen hier ist auch toll! Gestern habe ich Nudeln gegessen und heute Reis mit Gulasch. Alleine in der grossen Esshalle, aber man kann viel beobachten.

Gestern habe ich ein Strassenschild gesehen, welches mir irgendwie bekannt vorkam! Es war Syrénvägen, Anika! Dort wohnt doch Anna!
Die Strasse ist soo schön... alles schöne schwedische Einfamilienhäuser! Soll ich mal bei ihr vorbeigehen?? :P
In der Schule habe ich noch nicht nach ihr geschaut!

Oh, jetzt ist es ja wieder ganz schön viel geworden...
Gleich erklärt Ravi, ein Inder, der hier quasi Halbchef ist und nur Englisch spricht, mir einiges ueber Sterilisation von Instrumenten, Fluessigkeiten und so, weil das sehr wichtig ist in der Forschung hier.. Da bin ich mal gespannt!

Hej då!
Natascha
6.2.07 13:13
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung